Archiv der Kategorie: Universität

„Ich lerne für mich und meine Zukunft“

Das ist Marvin. Er ist 25 Jahre alt und lebt im Westerwald in Rheinland-Pfalz.Marvin 2

Er hat das, wovon viele in seinem Alter noch weit entfernt sind: seinen Traumjob gefunden. Und nicht nur das. Neugierde, Motivation und Ehrgeiz brachten ihm wertvolle Erfahrungen, die ihn nicht nur beruflich, sondern auch persönlich prägten.

Weiterlesen

Geld sparen und Klimawandel bekämpfen?

Geht das überhaupt? An der Uni Mainz auf jeden Fall!

Als Student ist der Geldbeutel nicht immer gefüllt und man muss sich gut überlegen wofür man sein Geld ausgeben möchte. Miete, Semesterbeitrag, Partys, Kaffee und … – schon ist Schluss für den Monat. Wie wäre es drei wunderbare Ziele zu verbinden: Weiterlesen

Knapp bei Kasse aber kein Problem: Ein Guide für Studenten

bust-2794420_1920

Studenten sind bekanntlich alles andere als reich. Zwischen Studiengebühren, Miete und Geld für Essen bleibt oft wenig übrig für kreative Freizeitgestaltung die mehr kostet als ein Netflix-Abo. Für alle, die chronisch leere Taschen haben oder einfach gerne ihr Sparschwein mästen, hier ein paar Tipps um trotz geringem Budgets das Leben voll zu genießen.

Weiterlesen

Hochschulpolitik: Ein Gesicht dahinter

Beim Schlendern über dem Campus bin ich auf Annas Wahlplakat für die Senatwahl an der JGU aufmerksam geworden. Wie die Jura-Studentin auf ihr hochschulpolitisches Engagement gekommen ist und was diese Arbeit ausmacht: Anna Wang im Gespräch. (Zweiteilige Interviewreihe)

Weiterlesen

Die JGU-Mainz im Faktencheck

 

Was ist der Zusammenhang zwischen dem Motto der JGU und den überfüllten Bussen und Bahnen? Und was zur Hölle hat die Super-Nanny mit der Uni zu tun? – Diese und weitere anmutige Fragen im Faktencheck der Uni Mainz.

Weiterlesen

Kontrovers – Studenten äußern sich zu möglichen Campus-Supermarkt

Viele Studenten kennen es. Man ist gefühlt fast rund um die Uhr auf dem Campus unterwegs, ob in Vorlesungen, Seminaren, Tutorien oder vielem mehr. Da kann ein richtiger Einkauf zu kurz kommen. „Dann gibt es wohl das, was noch im Kühlschrank ist.“, lautet dann die Devise. Fakt ist, dass die vom Campus der Johannes Gutenberg Universität Mainz nächstgelegene Einkaufsmöglichkeit am Bruchwegstadion einen viertelstündigen Fußmarsch in Anspruch nimmt. Was also tun?

Weiterlesen

Umfrage: Campus-Supermarkt

Laut Merkurist sei im Senat der JGU der Bau eines Supermarktes auf dem Campus in der Vergangenheit des öfteren Thema gewesen.
Wir wollen nun wissen: Was haltet ihr von dieser Idee?

Artikel vom Merkurist bezüglich des Themas:
https://merkurist.de/mainz/johannes-gutenberg-universitaet-kommt-auf-den-campus-ein-supermarkt_zbF

„Ich bin ein wenig enttäuscht“ vom Tag der offenen Tür

Bei guten Wetter öffnet die Johannes Gutenberg-Universität Mainz am 30. Januar 2018 ihre Pforten für zukünftige Studenten. Es werden tausende Studenten aus Rheinlandpfalz und Hessen erwartet. Unter ihnen auch die 18-jährige Sabine aus Frankfurt, die nach einem FSJ in Großbritannien gerne Erziehungswissenschaften studieren möchte. Ich habe sie über den Campus begleitet und ein paar Fragen gestellt. Weiterlesen

Leben im Frankfurter Museumsviertel

Das Frankfurter Museumsufer  ist bekannt hauptsächlich für das, was bereits im Namen anklingt: Die Vielzahl an Museen, die sich in diesem Stadtteil Frankfurts aneinanderreihen. Auf den ersten Blick scheint es eher ein kultureller, vielleicht sogar elitärer Treffpunkt der Generationen 30+ zu sein und wenig ansprechend für den Alltag eines Studenten. Das ist aber weit gefehlt, denn das Viertel hat tatsächlich weitaus mehr zu bieten als nur Museen. Weiterlesen

Stögers Debüt bei der Borussia.

Peter Bosz hat den BVB nach nur 5 Monaten verlassen, ihn ersetzt der ehmalige Trainer des 1. FC Köln Peter Stöger.

Michelle Stein, Mainz

Rückblick

Peter Stöger war von 2013 bis 2017 Trainer des 1. FC Kölns, er war ein Symphatisant und vor allem Identifikationsfigur für die rheinische Mannschaft. In der Saison 16/17 verschaffte er sich durch seinen Ehrgeiz mit 49 Punkten den 5. Tabellenplatz der Bundesliga sowie einen Europa League Platz. Die Sensation war geglückt und Peter Stöger wurde in den Himmel gelobt. Ein paar Monate später hätte das Bild nicht konträrer sein können. Köln steht aktuell mit 3 Punkten auf dem Abstiegsplatz und in der Europa League sind sie international ebenfalls gescheiertet. Sie wollten zu viel und haben sich wahrscheinlich mit der Doppelbelastung überschätzt. Schlussendlich wurde Peter Stöger am 3. Dezember freigestellt.

Der eine Peter geht, der andere Peter kommt.

Beim BVB lief es zwar nicht ganz so dramatisch ab, jedoch waren die Dortmunder Bosse Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc ebenfalls nicht zufrieden mit ihrer Situation auf Tabellenplatz 6 und ihrem Scheitern in der Champions League. Auch hier sah man nur eine Konsequenz: Trainerwechsel. Auf der Pressekonferenz am 10. Dezember erklärte Geschäftsführer Watzke und Manager Zorc die Freistellung von Trainer Peter Bosz.

Laut Eurosport erklärte Zorc: “Irgendwann ist was mit der Mannschaft passiert, was auch wir ehrlicherweise nicht ganz erklären können. Aber Peter kann Mannschaften zusammenführen.“

Die aktuelle Situation die Stöger in Köln hinterlassen hatte, konnte selbst Watzke nicht außen vor lassen. „Es geht nicht darum, dass Peter in Köln drei Punkte geholt hat. Es geht darum, wie er arbeitet. Peter hat vier Jahre lang eine großartige Arbeit geleistet. Wenn du mit dem 1. FC Köln Fünfter wirst, dann ist das so, als wenn du mit einem großen Klub Meister wirst. Wir haben mit niemand anderem gesprochen als Peter Stöger.“

Peter Stöger, der ebenfalls der Pressekonferenz beiwohnte, zeigte sich optimistisch und sah seine neue Aufgabe als Chance. “Es geht jetzt darum, mit den Jungs zu sprechen und zu erfahren, wo die Problemzonen liegen. Man wird nicht bis zum nächsten Spiel gleich meine Handschrift erkennen. Es werden spannende Tage mit wenig Zeit.“

IMG_8970 Kopie

12.12.2017 in der Opel Arena: 1. FSV Mainz 05 gegen Borussia Dortmund

Am 12. Dezember dieser Woche bestritt Peter Stöger sein erstes offizielles Bundesliga Spiel an der Seitenlinie der Dortmunder. Es ging gegen den 1. FSV Mainz 05 um mehr als nur 3 Punkte. Es ging vor allem darum sich zu beweisen. Vor den Fans, der Mannschaft, der Führungsebene, aber auch vor allem vor der Presse und den Kölnern.

Stöger veränderte Boszs 4-3-3 Aufstellung nur mit einem kleinen Detail, er schob die Aufstellung nur wenige Meter weiter in die Defensive. Somit gewann die Borussia souverän das Spiel mit einem 0:2 gegen Mainz in der Opel Arena. Peter Stöger dürfte nach seinem ersten Sieg der Saison ein erleichterndes Gefühl gehabt haben. Nach dem Spiel zeigte er sich bodenständig und fair: „ein Teil dieses Sieges gehört Peter Bosz!“