Archiv der Kategorie: Gruppe 2

Leben in Hartenberg-Münchfeld

Wer zum Studieren nach Mainz ziehen möchte, sollte sich den Stadtteil Hartenberg-Münchfeld, kurz Hamü genannt, genauer anschauen. Er grenzt hauptsächlich an Neu- und Oberstadt und Gonsenheim. Aufgrund seiner Nähe zur Universität, aber auch zur Innenstadt, gewinnt er für Studenten in den letzten Jahren immer mehr an Attraktivität.

Die Grenzen des Stadtteils Hartenberg-Münchfeld

Weiterlesen

Advertisements

Preise aus dem nichts

Fatih Akin etabliert sich mit „Aus dem Nichts“ in Hollywood. Eine Kritik.

„Aus dem Nichts“ heißt sein aktueller Film, doch er selbst ist kein unbeschriebenes Blatt mehr.  Fatih Akin hat sich in Deutschland längst als Regisseur und Autor von Filmen etabliert, die sich oft mit deutsch-türkischen Charakteren und Themen befassen. Mit „Aus dem Nichts“, einem Film, der die NSU-Morde in Deutschland thematisiert, ist Akin nun auch in Hollywood angekommen.  Letzten Sonntag gab es bereits den Golden Globe für den Besten fremdsprachigen Film, am Donnerstag nun auch noch den Critics‘ Choice Award. Was aber macht diesen Film so herrausragend? Weiterlesen

Zu Neujahr mal was Neues

Ein Appell an die Vielseitigkeit

Silvester– der Übergang von einem Jahr zum Nächsten. Ein Tag an den viele Erwartungen gebunden sind, das Alte spektakulär zu verabschieden um frisch einen Neuanfang zu beginnen. Für einige bedeutet das, sich gute Vorsätze zu überlegen, mehr Fokus auf die eigene Zufriedenheit legen, endlich mal Tagebuch schreiben oder mit dem Rauchen aufhören…

So individuell die Wünsche auch sind, sie alle stehen unter dem Motto: Neues Jahr, neues ich.

Warum aber sollte man darauf warten bis die Zeiger der Uhr umspringen, bevor man mal etwas Anderes versucht? Wie wäre es, sich dieses Jahr einen kleinen Vorsprung zu verschaffen und bereits am letzten Tag des verbrauchten Jahres etwas Neues auszuprobieren? Weiterlesen

Glühwein, Feuerwerk – und drei singende Nikoläuse

SPEYER Wer im Dezember einen Weihnachtsmarkt besuchen will, der hat in Rheinland-Pfalz und Umgebung die Qual der Wahl. Beim beliebten Mainzer Weihnachtsmarkt am Domplatz angefangen hat Rheinland-Pfalz zahlreiche Märkte von groß bis klein zu bieten, die Besucher mit verschiedenen Leckereien und Aktionen in Weihnachtsstimmung versetzen.Ob Glühweinliebhaber oder Porzellanfigurenenthusiast – bei dieser Auswahl ist für jeden etwas dabei.
Auch in Speyer hat Ende November der Weihnachts- und Neujahrsmarkt eröffnet.Neben den klassischen Angeboten wie Glühwein-, Punsch- und Essensständen aller Art hebt sich der Speyrer Markt vor allem durch die vielen Attraktionen wie der zugehörigen Eislaufbahn von den umliegenden Weihnachtsmärkten ab.

Ein besonderes Highlight waren auch die Feuerwekrksveranstaltungen am 7. und 13.12., bei denen es spektakuläre Lichtshows über Speyer zu bestaunen gab.
Tausende Besucher versammeln sich jedes Jahr in der Maximilian Straße, um das Spektakel mit eigenen Augen zu sehen.

Für besondere Unterhaltung sorgen vor allem die drei Nikoläuse, die – ganz traditionell mit roten Zipfelmützen – inmitten des Weihnachtsmarks ein Weihnachtslied nach dem anderen singen und so die Weihnachtsstimmung nicht vermissen lassen.

 

IMG-20171224-WA0006

Natürlich gehen Kinder auf dem Speyrer Weihnachts-und Neujahrsmarkt auch nicht leer aus. Neben Kinderkarusells und Fahrgeschäften werden Montags bis Freitags von 15-17 Uhr die Weihnachtswünsche der Kleinsten entgegengenommen, während in der Kinderbackstube täglich von 15-19 Uhr gebacken und genascht wird.

Der Weihnachts- und Neujahrsmarkt hat täglich von 11-21 Uhr geöffnet.
Am 24.12. werden von 10-13 Uhr, am 31.12. von 11-15 Uhr und am 01.01. von 13-21 Uhr Besucher empfangen, während der Markt am 25. und 26.12. geschlossen bleibt.

Weihnachtliche Vorfreude in Bensheim

Der Weihnachtsmarkt in Bensheim, einer kleinen Stadt an der hessischen Bergstraße, erfreut sich wie in jedem Jahr großer Beliebtheit. Er gilt als einer der schönsten Märkte in der Umgebung.

Zwischen den mittelalterlichen Fachwerkhäusern rund um den Marktplatz  werden über 50 Hütten mit verschiedenen Angeboten aufgebaut. In acht der Buden stellen jeden Tag unterschiedliche Künstler, Schulen und soziale Einrichtungen ihre Kunstwerke aus. Man findet vor allem regionale Produkte, wie handgefertigte Bienenwachskerzen, Schmuck und Dekoartikel. Weiterlesen

Ranglistenturnier im Garde- und Schautanzsport

PicsArt_12-06-02.18.42Foto: Skyppi-Photography


HANAU
Zwei Tage lang war das Bürgerhaus in Hanau Wolfgang Schauplatz von verschiedenen tänzerischen Darbietungen und sportlichen Höchstleistungen.
Ausrichter war die TSG Dancing Lions Wolfgang e.V.
132 Solistinnen und Solisten sowie drei Garde-Paare und Schau-Duos aus ganz Deutschland traten am vergangenen Wochenende in den jeweiligen Regional- und Bundesligen gegeneinander an. Das Ziel: die bestmögliche Punktzahl und Platzierung einzuholen.
Die Höchstpunktzahl des gesamten Wettkampfes erreichte Malin Krohn von der TG Nordenstadt/Lorsbach mit 268 von 300 möglichen Punkten in der Kategorie Hauptklasse, Schautanz Solo, 2. Bundesliga mit ihrem Tanz „…und plötzlich warst du weg“, in dem sie das Thema Kindesentführung behandelt.

Im Schautanz kommt es neben der Themenwahl und der Umsetzung der Choreografie aber auch auf akrobatische Elemente und Tanztechnik an.
„[Es] 
stehen individuelle Besonderheiten und Fähigkeiten verbunden mit einer ausgeprägten tänzerisch technischen Basis im Vordergrund. Akrobatik darf in einem Tanz nicht dominieren. Im Schausolo muss auf eine ausgewogene und vielfältige Technik geachtet werden und kein „Aneinanderreihen“ akrobatischer Elemente sein“, so der Deutsche Verband für Garde- und Schautanzsport (DVG) auf seiner Homepage.

PicsArt_12-06-10.20.56Siegerehrung Hauptklasse, Schautanz Solo, 2. Bundesliga. Ganz oben auf dem Treppchen: Malin Krohn von der TG Nordenstadt Lorsbach.

 

Nicht ganz optimal lief es in der Kategorie Gardetanz Solo, in der für fast jede Darbietung eine Verwarnung wegen Verstoß gegen das neue Regelwerk ausgesprochen wurde. Die erst kürzlich vorgenommenen Änderungen im Regelwerk waren offenbar nicht für alle Choreographen gleichermaßen verständlich, so dass der Hessische Verband für Garde- und Schautanzsport (HVG) und der DVG bereits Eilanträge für Übergangsregelungen gestellt haben. So soll den Trainiern und Tänzern bis Januar ausreichend Zeit gegeben werden, die Tänze umzustellen und dem neuen Regelwerk anzupassen.

 

VArea Mainz

Größte VR Arena Europas eröffnet in Mainz

Morgen Abend eröffnet in Weisenau die größte Virtual Reality (VR) Arena Europas. Die Arena findet Platz in der alten Lasertag-Halle. Die Veranstalter wollen Besuchern die Möglichkeit bieten, uneingeschränkt in das virtuelle Erlebnis eintauchen zu können.

Auf über 560 Quadratmetern kann man das VR-Erlebnis in der neuen Arena genießen. Ab der Eröffnung am 10.12. kann die Halle dann genutzt werden. Warum aber sollte man sich nicht für zu Hause das nötige Zubehör kaufen? Ganz einfach: die meisten haben weder den nötigen Platz noch das teure Equipment um virtuelle Welt voll eintauchen zu können. Weiterlesen