Archiv der Kategorie: Allgemeines

„Ich bin ein wenig enttäuscht“ vom Tag der offenen Tür

Bei guten Wetter öffnet die Johannes Gutenberg-Universität Mainz am 30. Januar 2018 ihre Pforten für zukünftige Studenten. Es werden tausende Studenten aus Rheinlandpfalz und Hessen erwartet. Unter ihnen auch die 18-jährige Sabine aus Frankfurt, die nach einem FSJ in Großbritannien gerne Erziehungswissenschaften studieren möchte. Ich habe sie über den Campus begleitet und ein paar Fragen gestellt. Weiterlesen

Advertisements

Is it a plane? Is it Superman? No, it’s a Bird, Jade Bird!

Mit ihren 20 Jahren steht Jade Bird erst am Anfang ihrer Musikkarriere, wird jedoch bereits jetzt vom Rolling Stone gelobt und ist auf der Sound of 2018 Longlist von BBC. Weiterlesen

Wiesbaden – Die andere Rheinseite

Studiert man an der Gutenberg-Universität in Mainz, so wird man früher oder später mit den Spannungen mit der anliegenden Landeshauptstadt Hessens vertraut gemacht. Ähnlich wie die „Stadtrivalitäten“ im Westen oder Norden Deutschlands schenken sich auch Mainz und Wiesbaden nichts. Doch kann man auf der einen Seite des Rheins studieren, und auf der anderen Seite wohnen?

Weiterlesen

Studieren in der Landeshauptstadt

MAINZ Viele junge Erwachsene zieht es zum Studieren in die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt am Rhein. Fast fünfunddreißigtausend Studenten sind an der Johannes-Gutenberg Universität in Mainz immatrikuliert – und es werden jedes Jahr mehr.

Der Grund dafür wird, wirft man einen Blick auf die Möglichkeiten, die ein Studium in Mainz bietet, schnell deutlich.

Studentenwohnheime sind vorwiegend in Vororten und kleineren Stadtteilen wie etwa Hartenberg-Münchfeld oder Mainz-Hechtsheim zu finden, und versprechen eine ruhige, aber trotzdem zentrale Lage.

Die Innenstadt ist mit Bus- und Bahnverkehr jederzeit gut zu erreichen und hat für jeden etwas zu bieten.Während Shopping-Fans in den zahlreichen Filialen großer Modeketten wie H&M, ZARA und ESPRIT und dem lokalen Einzelhandel, im wahrsten Sinne des Wortes, auf ihre Kosten kommen, haben Feinschmecker die Wahl zwischen unzähligen Restaurantes.
Für Kulturbegeisterte stehen Museen und permanente sowie temporäre, thematisch wechselnde Kunstausstellungen und natürlich das berühmte Mainzer Staatstheater mit atemberaubenden Theater- und Tanzvorstellungen zur Verfügung.
Auch ein Spaziergang durch die rustikale Altstadt, in der Bars und Kneipen zu gemütlichen Abenden unter Studenten einladen, lohnt sich.
Wem das zu ruhig ist, der kann sich über die verschiedenen Clubs und Uni Partys, die regelmäßig von Studenten für Studenten organisiert werden, freuen.

Ein weiterer Vorteil ist die unmittelbare Nähe zu Großstädten wie Wiesbaden, Darmstadt und Frankfurt, die mit dem Semesterticket kostenlos zu erreichen sind, und sich somit hervorragend für einen Tagesausflug eignen.
Mit dem Semesterticket kann man allerdings nicht nur die Mainzer Umgebung bereisen; viele Geschäfte verrechnen beim Vorzeigen des Tickets an der Kasse auch Studentenrabatt und es werden oftmals besondere Studentenaktionen und Vergünstigungen angeboten.

Alles in allem ist in Mainz wohl für jeden etwas dabei und das Studentenleben geht definitiv weit über die Universitätsmauern der Johannes-Gutenberg Universität hinaus.

Zu Neujahr mal was Neues

Ein Appell an die Vielseitigkeit

Silvester– der Übergang von einem Jahr zum Nächsten. Ein Tag an den viele Erwartungen gebunden sind, das Alte spektakulär zu verabschieden um frisch einen Neuanfang zu beginnen. Für einige bedeutet das, sich gute Vorsätze zu überlegen, mehr Fokus auf die eigene Zufriedenheit legen, endlich mal Tagebuch schreiben oder mit dem Rauchen aufhören…

So individuell die Wünsche auch sind, sie alle stehen unter dem Motto: Neues Jahr, neues ich.

Warum aber sollte man darauf warten bis die Zeiger der Uhr umspringen, bevor man mal etwas Anderes versucht? Wie wäre es, sich dieses Jahr einen kleinen Vorsprung zu verschaffen und bereits am letzten Tag des verbrauchten Jahres etwas Neues auszuprobieren? Weiterlesen

Glühwein, Feuerwerk – und drei singende Nikoläuse

SPEYER Wer im Dezember einen Weihnachtsmarkt besuchen will, der hat in Rheinland-Pfalz und Umgebung die Qual der Wahl. Beim beliebten Mainzer Weihnachtsmarkt am Domplatz angefangen hat Rheinland-Pfalz zahlreiche Märkte von groß bis klein zu bieten, die Besucher mit verschiedenen Leckereien und Aktionen in Weihnachtsstimmung versetzen.Ob Glühweinliebhaber oder Porzellanfigurenenthusiast – bei dieser Auswahl ist für jeden etwas dabei.
Auch in Speyer hat Ende November der Weihnachts- und Neujahrsmarkt eröffnet.Neben den klassischen Angeboten wie Glühwein-, Punsch- und Essensständen aller Art hebt sich der Speyrer Markt vor allem durch die vielen Attraktionen wie der zugehörigen Eislaufbahn von den umliegenden Weihnachtsmärkten ab.

Ein besonderes Highlight waren auch die Feuerwekrksveranstaltungen am 7. und 13.12., bei denen es spektakuläre Lichtshows über Speyer zu bestaunen gab.
Tausende Besucher versammeln sich jedes Jahr in der Maximilian Straße, um das Spektakel mit eigenen Augen zu sehen.

Für besondere Unterhaltung sorgen vor allem die drei Nikoläuse, die – ganz traditionell mit roten Zipfelmützen – inmitten des Weihnachtsmarks ein Weihnachtslied nach dem anderen singen und so die Weihnachtsstimmung nicht vermissen lassen.

 

IMG-20171224-WA0006

Natürlich gehen Kinder auf dem Speyrer Weihnachts-und Neujahrsmarkt auch nicht leer aus. Neben Kinderkarusells und Fahrgeschäften werden Montags bis Freitags von 15-17 Uhr die Weihnachtswünsche der Kleinsten entgegengenommen, während in der Kinderbackstube täglich von 15-19 Uhr gebacken und genascht wird.

Der Weihnachts- und Neujahrsmarkt hat täglich von 11-21 Uhr geöffnet.
Am 24.12. werden von 10-13 Uhr, am 31.12. von 11-15 Uhr und am 01.01. von 13-21 Uhr Besucher empfangen, während der Markt am 25. und 26.12. geschlossen bleibt.

Black Friday und Cyber Monday auch in Deutschland fest etabliert

In den USA ist der Black Friday, welcher am Tag nach Thanksgiving stattfindet, zwar kein offizieller Feiertag, aber schon viele Jahre fester Bestandteil der Kultur.

IMG_3326

Black Friday Berlin

Menschenmassen stürmen in Kaufhäuser und hoffen darauf, die besten Schnäppchen abzugreifen. Teilweise warten sie stundenlang darauf, dass die Läden ihre Türen am frühen Morgen öffnen. Und das nicht ohne Grund: Am Black Friday werden jedes Jahr  diverse Elektronikwaren, Klamotten, Lebensmittel und alles, was man sonst noch so gebrauchen könnte, preislich extrem reduziert.
Nun fragen wir uns, ob dieses Phänomen nur in Amerika, oder auch in Deutschland vorzufinden ist. Weiterlesen