Archiv des Autors: wiselchen

Weitere Pottwale gestrandet und verendet

02.02.2016 Schleswig-Holstein. 9 weitere Pottwale wurden am 02.02.16 in Norddeutschland tot aufgefunden. In den letzten Monaten wurden schon 17 Tote Wale im Wattenmeer bei Wangerooge, Texel und an anderen Küstenorten Deutschlands, Englands und der Niederlande gefunden. Die 9 Tiere sind im Wattenmeer National Park, in der Nähe von Friedrichskoog, gestrandet. Weiterlesen

Advertisements

“Are we making sure that everybody is getting a fair shot?“

28.01.2016 Washington. Der US-Präsident Barack Obama nimmt Stellung zur immer großer werdenden Rassismusdebatte der Oscars 2016. Weiterlesen

Ist es Leonardo DiCaprio dieses Jahr vergönnt?

In knapp einem Monat, genauer am 28.02.2016, werden zum 88. mal in Los Angeles die Oscars verliehen. Auch dieses Jahr ist Leonardo DiCaprio mit seinem neuen Film „The Revenant – der Rückkehrer“ nominiert. Es stellt sich nun vielen Fans die Frage, ob er es dieses Jahr schafft, einen kleinen goldenen Mann mit nach Hause zu nehmen.

Weiterlesen

Silvester mal anders – Unfallflucht und Schreckschusswaffe

IDSTEIN. 04.01.2016. Im Ortsteil Eschenhahn konnte die Polizei in der Silvesternacht einen unfallflüchtigen Mann festnehmen. Der 20-jährige Mann hatte gegen 2:30 Uhr beim Rückwärtsfahren einen Zusammenstoß mit einem parkenden Auto. Er flüchtete vom Unfallort und ließ sein abgefallenes Kennzeichen zurück. Der Mann fuhr anschließend zu Bekannten nach Wiesbaden-Naurod. Dort bedrohte er mehrere Personen mit einer Schreckschusswaffe und gab einen Luftschuss ab. Zusätzlich stieß er einen Mann zu Boden und trat auf diesen ein. Nach diesem Ereignis fuhr der Unfallflüchtige zurück nach Eschenhahn, um sein Kennzeichen zu holen. Am Unfallort wartete die Polizei. Der leicht alkoholisierte Mann wurde in Polizeigewahrsam genommen. So konnten weitere Vorfälle verhindert werden.

einen unfallflüchtigen Mann festnehmen. Der 20-jährige Mann hatte gegen 2:30 Uhr beim Rückwärtsfahren einen Zusammenstoß mit einem parkenden Auto. Er flüchtete vom Unfallort und ließ sein abgefallenes Kennzeichen zurück. Der Mann fuhr anschließend zu Bekannten nach Wiesbaden-Naurod. Dort bedrohte er mehrere Personen mit einer Schreckschusswaffe und gab einen Luftschuss ab. Zusätzlich stieß er einen Mann zu Boden und trat auf diesen ein. Nach diesem Ereignis fuhr der Unfallflüchtige zurück nach Eschenhahn, um sein Kennzeichen zu holen. Am Unfallort wartete die Polizei. Der leicht alkoholisierte Mann wurde in Polizeigewahrsam genommen. So konnten weitere Vorfälle verhindert werden.