Archiv des Autors: skluth95

„Windpark kann unsere Haubergswirtschaft retten“

Renertec plant fünf statt zwölf Windräder in Rittershausen

DILLENBURG/DIETZHÖLZTAL – Im mittelhessischen Dillkreis werden seit dem Beschluss der Energiewende immer mehr Windparks gebaut. Am Donnerstag, den 21. Januar stellte dazu die Firma Renertec ihren Plan für einen Windpark auf der Haincher Höhe oberhalb des Dietzhölztaler Ortsteils Rittershausen vor. Statt der geplanten zwölf Windräder werden jetzt allerdings nur noch fünf Windenergieanlagen (WEA) gebaut. Als Grund dafür wird angegeben, dass sich ein Teilgebiet in einem Flora-Fauna-Habitat (FFH-Gebiet) befindet und somit nicht zur Verfügung steht.

Weiterlesen

Advertisements

Polizist an Heiligabend am Herborner Bahnhof erstochen

HERBORN. An Heiligabend wurde in Herborn (Lahn-Dill-Kreis) ein Polizist erstochen und ein weiterer schwer verletzt. Wie die Staatsanwaltschaft und das hessische Landeskriminalamt am Donnerstag, den 24. Dezember 2015 mitteilten, wurde ein 46-jähriger Polizist bei einer Messerattacke am Herborner Bahnhof getötet. Der 27-Jährige Angreifer hatte sich zunächst einer Fahrkartenkontrolle widersetzt. Da er auch seine Personalien nicht angeben wollte, haben die Zugbegleiter die Polizei gerufen. Die zu Hilfe geeilten Polizisten betraten gegen 7 Uhr morgens in Herborn den Zug und wurden sofort von dem Mann angegriffen. Der getötete Polizist erlitt sieben Stichverletzungen, der schwer verletzte Kollege ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Durch den Gebrauch einer Schusswaffe, verletzte einer der beiden Polizisten zudem den Angreifer schwer. Zum Zeitpunkt der Tat hatte der Mann 1,5 Promille Alkohol im Blut und stand zudem wegen Gewaltdelikten unter Bewährung. Das Amtsgericht Limburg hat Haftbefehl wegen Mordes gegen den Angreifer erlassen. Der Bahnhof war nach dem Vorfall gesperrt, es wurde ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Weiterlesen

Frühzeitiges Vermitteln von Werten an Flüchtlinge

So werden Kulturkonflikte im Erstaufnahmelager in Siegen verhindert

Bis heute sind knapp unter einer Millionen Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. In den überfüllten Erstaufnahmelagern kommt es jetzt zum Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen. Und das nicht nur zwischen den beiden „Extremen“ der westlichen Kultur und der Arabischen, sondern auch die Herkunftsländer der Flüchtlinge haben unterschiedliche Kulturen. Jetzt stellt sich die Frage: Kann das funktionieren? Weiterlesen

Oper – nur etwas für die älteren Herrschaften?

 

MAINZ. Am 26. November wurde im Staatstheater Mainz die Oper „Tosca“ von Giacomo Puccini aufgeführt. Wahrscheinlich verdrehen viele Jugendliche heute die Augen, wenn sie „Oper“ hören. Vorne auf der Bühne stehen Schauspieler, die so hoch singen, dass man kein Wort mehr versteht. Vermutlich fällt es vielen schwer, sich darauf einzulassen. Zumindest war so meine bisherige Einstellung.

Doch die Verwunderung war groß, als am vergangenen Donnerstag viele Jugendliche vor dem Theater standen und auf den Einlass warteten. Eine Schulklasse wurde von den Lehrern zu ein bisschen Kultur gezwungen. Vorfreude sah anders aus, aber das konnte ja noch kommen. Ist eine Oper vielleicht doch nicht nur etwas für ältere Herrschaften in Anzügen und Kostümen? Weiterlesen