„Magisch und auch närrisch-keck -verzaubert euch die Weisse Fräck“

Weisse_Fraeck_26_01_2018_Simon21.jpgAuch in diesem Jahr verzauberte die Weisse Fräck an der Damensitzung die rund 640 gut gelaunten Frauen in der ausverkauften VfL Halle. Die nun 20. Sitzung der Damen stand unter dem Motto „Magisch und auch närrisch-keck -verzaubert euch die Weisse Fräck„. Und dies war auch von der ersten Minute an zu spüren, denn unmittelbar nach Beginn des ersten Akts der Damenelf mit einem Tanz zu „Es rappelt im Karton“, war das Publikum außer Rand und Band. Doch dies war erst der Anfang. Weiter ging es mit dem Einmarsch des Damen- und Herrenelferrates in Begleitung von der WF Tanzgarde, woraufhin die Sitzungspräsidentin, Michaela Christmann-Bott, das Programm eröffnete. Für die Stimmung im Saal sorgten im Anschluss die „One Night Dancer“, die mit ihrer Performance die Menge zum Toben brachten. Auch Manfred Bührmann und Julian Gamper erhielten für ihre erstmalig aufgeführten Rollen als Ordnungshüter, welche das Publikum auf Fastnachtstauglichkeit prüften, einen riesigen Applaus. Ein weiteres Highlight bot Eberhard Röthgen, der mit seiner ganz eigenen Version von „Despacito“ die Frauenherzen höher schlagen lies. Weiter ging es mit den WF Butterflies und den El Toreros, die durch zwei ganz unterschiedliche Choreografien die Stimmung anheizten.

Weisse_Fraeck_26_01_2018_Simon123.jpg

Das Highlight der ersten Hälfte bildeten die Hofsänger, die mit ihrem gezückten Zauberstab, passend zum Motto, die Frauen im Saal durch ihren Gesang ganz verrückt gemacht haben.

Die zweite Hälfte wurde durch Eva Ender eingeläutet, die mit den Liedern „I have nothing“ , „Price tag“ und „Chöre“ Gänsehaut auf die Haut zauberte. Auch die Garde „Thunder“ präsentierte eine super Choreografie und Gerd Emrich legte mit seinem Vortrag über sein Liebesleben noch einen klasse Akt nach. Dann folgte der Höhepunkt der zweiten Halbzeit- Own Risk. Mit ihren Hip-Hop und Breakdance Einlagen trieben sie die Stimmung der Frauen auf das Maximum und bekamen minutenlangen Applaus.

Weisse_Fraeck_26_01_2018_Simon228.jpg

Anschließend folgte der Bauchredner Enzo Lorenzo mit seinem Affen Charly und die Balletteinlagen der der „First Generation“ . Das Finale sang Marie Budde mit „Herzbeben“     und sorgte zusammen mit allen Aktiven auf der Bühne für ein zauberhaftes Ende.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s