Archiv für den Tag Dezember 1, 2017

Hoch in die Lüfte

Die Mutprobe des Wintersports

„Ziiiiieeeeeh“ grölt es von den Tribünen der Skisprungschanzen an jedem Wochenende in der Winterzeit. Skispringen bedeutet für ein paar Sekunden frei sein, wie ein Vogel. Die Sportler nehmen auf der Skisprungschanze Anlauf und springen vom Schanzentisch ab. Jeder versucht so weit wie möglich zu springen, wobei Weiten von bis zu 150 Metern erreicht werden. Beim Skifliegen sogar bis zu 253,5 Metern. Dies geschieht entweder im Einzel- oder Mannschaftswettbewerb. Es wird in einem speziellen Anzug und mit langen, speziell an den Springer angefertigte, Skier gesprungen.

Weiterlesen

Advertisements

Im Interview mit dem Europameister

Für den amtierenden Europameister im Thaiboxen, Timo Seidel, ist die Passion zum Beruf geworden. Wie Seidel zu dem Sport kam, was das Besondere für ihn daran ist und was er in der kommenden Zeit für Ziele verfolgt, erfahren Sie im folgenden Interview.

Wie kamen Sie zum Kampfsport und wie lange üben Sie diese Tätigkeit nun schon aus ?

Mein großer Bruder war Kampfsport Trainer und dann war ich natürlich von klein auf sehr begeistert, was Kampfsport angeht- also damit hat es eigentlich angefangen. Ich bin dann ins Kickboxen gegangen, hatte sehr viel Spaß und bin dann letztendlich auch Trainer geworden. Mit 22 bin ich dann zum Thaiboxen gekommen. Weiterlesen

Aiesec: Global Volunteer-Programm

Am Mittwoch, den 29. November, hat die gößte internationale Studentenorganisation Aiesec ihr Programm Global Volunteer an der JGU vorgestellt.

Aiesec (Association Internationale des étudiants sociaux et économiques) wurde 1948, kurz nach dem zweiten Weltkrieg mit dem Ziel gegründet, freundschaftliche Beziehungen zwischen den Ländern aufzubauen und einen Beitrag zur Verbesserung der Welt zu leisten. Heute hat die Organisation über 90.000  Mitglieder und ist in mehr als 120 Ländern vertreten.

Zwei der Mitglieder des für Studierende aus Mainz und Wiesbaden zuständigen Teams erklären das Programm Global Volunteer. Weiterlesen