Der Fachschaftsrat Publizistik

Die Sonne scheint recht schüchtern über die Dächer der Jugendherberge Don Bosco, als ich mich mit Stephan Thalmann (21), Mitglied des Fachschaftsrats für Publizistik der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, unterhalte. Bereits seit dem Wintersemester 2015/16 ist Stephan nach einer kurzen Probezeit zu einem festen Teil des Fachschaftsrats geworden und engagiert sich seither mit den anderen circa 30 Publizistikstudierenden ehrenamtlich.

stephan

Stephan Thalmann kurz vor dem Beginn der Medienstudierendentagung

Doch was macht so eine Fachschaft überhaupt?

Die Fachschaft ist eine von den Studierenden selbstverwaltete Institution, die als Interessenvertretung agiert. Darüber hinaus, nehmen wir an studentischen Gremien teil, veranstalten Events und stehen in engem Kontakt mit dem Institut für Publizistik (IfP) und unseren Alumni.

Welche Events organisiert ihr denn für die Studierenden?

Einmal im Jahr findet beispielsweise unsere Erstiwoche statt. Dort bieten wir den Studierenden einen Rahmen, bei dem sie sich, die universitären Strukturen und den Campus besser kennenlernen können. Ebenso organisieren wir einmal im Semester eine große „Publi-Party“ und je nach Jahreszeit entweder einen Glühweinumtrunk oder ein Publigrillen. Somit ergeben unsere Aufgabenbereiche zusammen mit der Gremienteilnahme eine gute Symbiose zwischen Interessenvertretung und Unterhaltung.

Was genau zählt dann zu deinem Aufgabenbereich?

Also, hauptsächlich bin ich für die Pflege unserer Social Media-Kanäle zuständig. Somit für unsere Facebookseite, auf der wir die Studierenden über aktuelle Veranstaltungen des Fachschaftsrats, des Publizissimus und des IfP informieren.

Derzeit lassen wir über Facebook auch unsere sogenannte „Transparenzoffensive“ laufen, bei der wir die im Fachschaftsrat anfallenden Aufgabenbereiche zusammen mit den Zuständigen vorstellen. Ich glaube, das ist auch gerade für die Studierenden sehr interessant, um zu erfahren, was genau wir machen und wo wir die Studierenden unterstützen. Ebenso stellen wir hierüber einmal im Semester unsere neuen Mitglieder vor.

Neben Facebook haben Isabell Kreyssig und ich Instagram eingeführt. Dadurch, dass Instagram einen ziemlichen Zuwachs erhalten in den letzten Jahren hat, fanden wir es gut, dies auch für uns als Kommunikationsmedium zu nutzen. Dort dokumentieren wir gerne live, wie bei dem Alumni Barcamp des IfP oder bei den Aktionen, die am Wochenende stattfinden.

Wo du gerade die Aktionen erwähnst, die über das Wochenende stattfinden: Wie kommt es, dass wir uns jetzt gerade vor der Jugendherberge unterhalten, anstatt bei euch im Fachschaftsraum (GFG 03.301)?

An diesem Wochenende findet in Mainz die Medienstudierendentagung statt. Dies ist nun bereits schon unsere 16. Tagung, welche zum zweiten Mal in Mainz. Von Donnerstag (23.11) bis Sonntag (26.11.) kommen die Medienstudierenden aus dem deutschsprachigen Raum (auch Zürich, Wien und Basel) angereist und nehmen mit uns an Workshops und Diskussionen zu Themen im Bereich der Medienpolitik , -wissenschaft oder Ähnliches Teil. Die Veranstaltung macht wirklich Spaß und es ist super spannend, zu hören, wie die Studiengänge in anderen Universitäten aufgebaut sind und wie sich die Fachschaftsräte organisieren. So können wir auch gute Tipps sammeln, was wir vielleicht noch verbessern und anders machen könnten.

Ziel ist es, die Veranstaltung für alle, die „irgendwas mit Medien studieren“ , zugänglich zu machen.

Wirklich spannend! Wann haben die Studierenden denn das nächste Mal die Möglichkeit, euch besser kennenzulernen?

Also, auf jeden Fall bei unserer wöchentlichen Fachschaftsrat Sitzung, die immer montags um 16 Uhr stattfindet! Und nächste Woche veranstalten wir Mittwoch, dem 29.November 2017, von 10 bis 16 Uhr im GFG 01.701 einen Glühweinumtrunk, bei dem wir Dank der Einnahmen, die wir bei der Publiparty gemacht haben, den Studierenden Glühwein auf Spendenbasis ausschenken und Waffel geben können. Ebenso haben wir dort eine Tombola, bei der die Studierenden Preise gewinnen können.

Wie ist das denn? Hat man es schwer, als „Neuer“ seinen Platz im Fachschaftsrat zu finden?

Ich muss sagen, konträr zu den Vorurteilen, dass die Fachschaft angeblich ein „elitärer Kreis“ sei und dass man da nicht wirklich Anschluss finde, wird man eigentlich, sobald man Interesse äußert, direkt an die Hand genommen und integriert. Natürlich gibt es auch die Leute, die sich einfach schon sehr lange kennen und somit wirklich gut befreundet sind, jedoch alleine schon durch unsere internen Events lernt man sich schnell kennen. Jeder bekommt sofort die Möglichkeit bei bestimmten Aufgabenbereichen zu unterstützen oder sie gar zu übernehmen, das ist aber jedem freigestellt. Und sonst könnte man zum Beispiel bei dem bald stattfindenden Running Dinner mitmachen. Es ist also wirklich schwer, nicht integriert zu werden.

Warum kannst du die Teilnahme beim Fachschaftsrat empfehlen? Was macht ihn für dich so interessant?

Als ich muss sagen, ich habe dort einfach sehr schnell Anschluss gefunden damals und wir haben eine super Gruppendynamik. Auch mit dem Institut arbeiten oft eng zusammen und sind somit mit unseren Dozenten und Professoren viel mehr auf Augenhöhe. Es unterstützen sich alle gegenseitig, wir machen unglaublich viel zusammen und es war einfach ein weiterer Grund gerne zur Uni zu gehen. Ich kann es einfach jedem empfehlen, der neben seinem Studium noch ein bisschen mehr machen möchte. Es wäre eine verpasste Gelegenheit solch eine Chance einfach an sich vorbeiziehen zu lassen.

Als ich mich von Stephan für das Interview bedanke, kommen bereits weitere Mitglieder des Fachschaftsrats um die Ecke und gesellen sich zu uns. Für weitere Fragen ist jetzt keine Zeit mehr. Seit sechs Monaten haben die Studierenden nun schon die Medienstudierendentagung vorbereitet. Jetzt müssen sie sich auf die Ankunft der Teilnehmer vorbereiten, sich in Gruppen aufteilen und die Aufgaben für den heutigen Tag noch einmal durchsprechen.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s