Die erste eigene Wohnung

Thomas Rast (26) entschloss sich nach Abschuss seiner Ausbildung endlich in eine eigene Wohnung zu ziehen. In einem Interview gab er mir unter anderem einen Einblick in seine Wohnungssuche und die Vor- und Nachteile, die das Ausziehen mit sich bringt.

Wo kommst du denn ursprünglich her und wie alt warst du, als du in deine erste eigene Wohnung gezogen bist?

Ursprünglich komme ich aus Bubenheim und dort habe ich auch bis zu meinem 25. Lebensjahr gewohnt. Das ist ein ziemlich kleines Dorf in der Nähe von Mainz, mit etwa 890 Einwohnern.

Was waren die Gründe für deinen Auszug von Zuhause und wieso fiel deine Wahl auf Mainz als Standort?

Naja, irgendwann wird es für jeden mal Zeit „Hotel-Mama“ zu verlassen, oder nicht (lacht)? Mit 25 wurde es für mich jedenfalls langsam mal Zeit. Über einen Standort musste ich gar nicht lange nachdenken, da ich in Mainz arbeite und es somit von Anfang an fest stand, dass ich früher oder später mal dort hin ziehen werde. Ich würde allerdings auch jeder Zeit gerne nochmal in einer anderen Stadt wohnen, falls es sich ergibt, da ich in der Nähe von Mainz groß geworden bin und hier eigentlich schon alles kenne.

Wie erging es dir denn bei der Wohnungssuche in Mainz? Viele Studenten suchen bekanntlich recht lange bis sie etwas geeignetes finden.

Ja, das kann man wohl sagen. Die Wohnungssuche hat sich bei mir auch ewig hingezogen. Insgesamt habe ich bestimmt ein dreiviertel Jahr regelmäßig online nach Wohnungen geschaut. Bei jeder Besichtigung gab es allerdings neben mir noch so viele andere Interessenten, sodass es einfach nicht klappen wollte. Außerdem sind viele Wohnungen meiner Meinung nach auch total überteuert. Ich habe meine Wohnung letzten Endes auch nur über Kontakte bekommen.

Bist du denn jetzt zufrieden mit deiner Wohnsituation?

Ja, definitiv! Ich wohne mitten in der Neustadt. Die Lage ist top und der Preis bezahlbar. Ich wohne alleine und habe eine Zweizimmerwohnung, die absolut ausreichend ist. Außerdem kann ich von hier aus alles zu Fuß erreichen, hier wohnen super viele junge Leute und es gibt genügend Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Bars und Cafés. Gerade wenn man vom Dorf kommt, weiß man sowas wahrscheinlich besonders schätzen. Zuhause werden um 18 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt (lacht).

Kam für dich ein WG Leben von Anfang an nicht in Frage? Oder wieso hast du dich dazu entschlossen in eine eigene Wohnung zu ziehen?

Ehrlich gesagt habe ich nie groß darüber nachgedacht in eine WG zu ziehen. Ich genieße es total auf niemanden Rücksicht nehmen zu müssen und meine eigenen vier Wände so gestalten zu können wie es mir gefällt. Außerdem arbeite ich in der Gastronomie und habe dementsprechend auch sehr unregelmäßige Arbeitszeiten und komme Abends oft erst sehr spät nach Hause und schlafe morgens länger. In einer WG würde ich wahrscheinlich total an meinen Mitbewohnern vorbei leben.

Was gefällt dir denn am alleine Wohnen am Besten?

Mir gefällt es wahnsinnig gut endlich mal in einer größeren Stadt zu wohnen und mein eigenes kleines Reich zu haben und auch das Verhältnis zu meinen Eltern ist wesentlich entspannter geworden. Außerdem wird man viel selbstständiger und lernt sein eigenes Geld so zu kalkulieren, dass es bestenfalls bis zum Ende des Monats reicht.

Gibt es auch Dinge die du von Zuhause vermisst?

Klar, die gibt es auf jeden Fall! Zum Beispiel muss ich jetzt den ganzen Haushalt selbst schmeißen. Ich muss alles alleine sauber machen, einkaufen und dabei alles, von der Zahnbürste bis zum Klopapier, selbst bezahlen. Da kommen Kosten auf, über die man früher nie groß nachgedacht hat. Aber am meisten vermisse ich wahrscheinlich den stets gut gefüllten Kühlschrank.
Wieder zurück nach Hause zu ziehen kommt trotzdem nicht mehr in Frage!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s