Vorsätze für das Jahr 2017

Kennt ihr das? Ihr fasst euch an Neujahr gute Vorsätze – und vergesst sie dann kurze Zeit später wieder.

Damit das dieses Jahr nicht passiert, hier ein paar Tipps:

1. Setzt euch konkrete Ziele:

Je konkreter eure Ziele, desto besser sind eure Erfolgschancen. Wollt ihr beispielsweise mehr Sport machen, setzt euch klare Ziele wie „Zweimal die Woche Laufen gehen“. Die meisten Menschen können sich für konkrete Ziele einfacher motivieren und geben seltener auf.

2. Seid bescheiden:

Steckt eure Ziele nicht zu hoch. Das überfordert euch nur und führt innerhalb kürzester Zeit dazu, dass ihr aufgebt. Notiert euch bei großen Zielen stattdessen Zwischenziele und wie ihr sie erreichen könnt. Ganz wichtig sind auch Ausnahmen, durch die man sich weniger eingeschränkt fühlt und es meistens länger schafft durchzuhalten, z.B. bei einer Diät.

3. Schreibt eure Ziele auf:

Schreibt eure Ziele auf Zettel und befestigt sie am Kühlschrank. So werdet ihr täglich an eure Vorsätze erinnert und könnt sie nicht vergessen. Außerdem sind die Verpflichtung, sich an seine Ziele zu halten, und das schlechte Gewissen, wenn man es nicht getan hat, größer. Das spornt zusätzlich zum Weitermachen an.

4. Träumt von euren Vorteilen:

Stellt euch vor, wie es wäre, wenn ihr euer Ziel erreicht hättet. Überlegt euch, welche Vorteile es gäbe und schreibt sie unter eure Vorsätze. So habt ihr, wenn ihr eure Ziele betrachtet, auch immer die positiven Wirkungen im Kopf. Das gibt euch ein positives Gefühl.

5. Plant Rückschläge ein:

Denkt nicht, dass ihr eure Ziele ganz ohne Misserfolge erreicht. Das führt nur dazu, dass ihr nach dem ersten Rückschlag, der auf jeden Fall kommen wird, aufgebt. Man muss seine Ziele nicht beim ersten Anlauf erreichen, man darf bloß nicht aufgeben.

6. Sucht euch einen Verbündeten oder erzählt Familie und Freunden von euren Zielen:

Kennt ihr einen Freund, der das gleiche Ziel hat wie ihr? Dann geht es zusammen an. Zu zweit sind die Verpflichtung und der Ansporn durchzuhalten noch größer. Wenn es niemanden gibt, der das gleiche Ziel hat, erzählt eurer Familie und euren Freunden von eurem Vorsatz. Meistens fällt es auch dann schwerer aufzugeben, weil meine seine Niederlage nicht zugeben möchte.

7. Belohnt euch:

Das ist das allerwichtigste. Sobald ihr kleine Ziele erreicht habt, belohnt euch. Meistens sind es die kleinen Belohnungen und Freuden, die einen anspornen weiterzumachen.

In diesem Sinne: Viel Erfolg für das Jahr 2017 und eure Vorsätze, ihr schafft das.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s