Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist

Die Operette „Im weißen Rössl“ von Ralph Benatzky, Erik Charell, Robert Gilbert und Hans Müller bringt wieder einmal fast das ganze Ensemble des Mainzer Staatstheaters auf die Bühne. Aus Tanz, Gesang und Darstellendem Spiel kommen alle zusammen um ein herrlich buntes, lautes Gesamtbild zu schaffen.

roessl

Pressefoto Mainzer Staatstheater, Bild: Martina Pipprich; Hotelgäste um den Kaiser versammelt

Das Weiße Rössl – Manch einer kennt es noch aus dem Operetten-Film von 1960: Ein friedliches kleines Hotel am Wolfgangsee. Der Zahlkellner Leopold ist unsterblich verliebt in die Besitzerin des Hotels Josepha Vogelhuber, die wiederum für den vornehmen Dr. Erich Siedler aus Berlin schwärmt, der sich wiederum in die kecke Ottilie verguckt hat. Hinzu kommen kleine Zankereien und Liebeleien unter den Gästen und die allesentscheidenden Frage: Ist die Trikotage vorne oder hinten zuzuknöpfen?
Doch nur ländliche Romantik und Schunkelstimmung gibt es in Mainz natürlich nicht. Es gingen viele Lacher durchs Publikum, sei es weil der als Ballettcompany getarnte russischen KGB sein Unwesen treibt, weil der schöne Siegesmund seinen glitzernden Anzug zerreißt um seine mächtige Brust zu präsentieren oder weil dem Kaiser „aber auch wirklich nichts erspart bleibt“. Mit einem Augenzwinkern wird auch die Vertuschung von Nationalsozialistischer Vergangenheit kritisiert und reichlich mit Klischees über Berlin und das Alpenland gespielt.

Insgesamt ein schönes, buntes Spektakel mit Witz und Herz für die ganze Familie, das zwar nicht ganz an die Sensation der letzten Spielzeit „Monthy Phyton – Spamalot“ herankommt, welches am 5. November zu letztem Mal aufgeführt wurde. Dennoch: Für Operetten-Liebhaber ein Muss.

http://www.staatstheater-mainz.com/web/veranstaltungen/oper1617/imweissenroessl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s