Mainz Fastnacht

Buntes Fastnachtstreiben in Mainz

Mainz, 05.02.   Trotz leichten Regenwetters und kühlen Temperaturen haben es sich die Mainzer Narren heute nicht nehmen lassen die Hochzeit der rheinländischen Fastnacht einzuläuten. Bereits vor 11:11 Uhr versammelten sich unzählige verkleidete Zebras, Schlümpfe und andere bunte Gestalten, um auf der Strecke vom Mainzer Dom bis zum Schillerplatz den Start in die fünfte Jahreszeit zu feiern.

„Ein echter Narr ist ohne Sprüch, rhoihessisch, herzlich, määnzerisch!“ 

Gemäß diesem Motto der Mainzer Fastnacht, sorgten Stimmungsmacher wie „Major Tom“ sowie kulinarische Verköstigung à la Bratwurst mit Bier für gute Laune unter den Verkleideten. Trotz regnerischem Wetter war die Mainzer Partymeile um den Fastnachtsbrunnen am Schillerplatz gut besucht und wird auch in den nächsten Tagen für größere Andränge sorgen. Den Höhepunkt der Fastnachtswoche wird es am kommenden Montag, mit dem alljährlich stattfinden Rosenmontagsumzug geben. Hier wird nach Schätzungen der Stadt mit etwa 500.000 Zuschauern gerechnet. Aufgrund des höheren Menschenaufkommens, wird von der Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG) und der Mainzer Stadtverwaltung auf einen erweiterten Fahrplan des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) sowie zusätzlichen Bahn-Angeboten hingewiesen.

Gute Laune trotz erhöhtem Sicherheitsaufkommen

Wenn es um die Sicherheit bei öffentlichen Massenveranstaltungen geht, schwingt stets eine angespannte Stimmung mit. Dass die rheinland-pfälzische Hauptstadt deswegen aber in den kommenden Tagen Veranstaltungen absagen wird, erscheint als unwahrscheinlich. Mainz rüstet sich aber dennoch mit einem höheren Polizeiaufgebot, um den Besuchern höchstmögliche Sicherheit gewährleisten zu können. Den kostümierten Besuchern wird nach Medienberichten der Wirtschaftswoche zufolge geraten, dieses Jahr auf Verkleidungen mit Spielzeugwaffen zu verzichten. Diese seien aufgrund  der terroristischen Ereignisse der letzten Monate umso mehr provokant und würden die Menschenmassen unnötig verunsichern. In Mainz scheint dieser Ratschlag gut angekommen zu sein. So schlüpfen dieses Jahr viele Rheinländer in die Rolle von Tieren, Fantasy Gestalten und anderen bunten Charakteren. Ein allgemeines Glasverbot in der Party-Zone wird durch Kontrollen am Einlass überprüft. Feierbereite Narren sollten sich deshalb ihre Getränke in Plastikflaschen oder Tetra Paks mitbringen.

 

Weitere Informationen zu Events und den Sonderfahrplänen der öffentlichen Verkehrsmittel für die nächsten Tage, können auf der Internetseite der Stadt Mainz gefunden werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s