„Wie immer ein voller Erfolg“

In den Schwarzbachhallen der Turn- und Sportgemeinde    Kriftel feierten auch dieses Jahr rund 200 Handballer den       alljährlichen Silvestercup.

Kriftel, den 03.02.2016. Laute Musik, eine ausgelassene Stimmung, kühle Getränke und eine ordentliche Portion Handball: Dies fanden Besucher der Schwarzbachhallen in Kriftel am Samstagabend des 02.01.2016 auch dieses Jahr wieder vor. Der Silvestercup in Kriftel hat über 17 Jahre hinweg an Tradition unter Handballern des Main-Taunus-Kreises gewonnen. Doch auch aus Frankfurt oder Hochheim sind dieses Jahr Mannschaften angereist, um den Pokal mit nach Hause zu nehmen. Im Vordergrund jedoch steht der Spaß: „Das besondere an unserem Silvestercup ist, dass es ein Mixed – Turnier ist. Jeweils eine Männer- und eine Frauenmannschaft bilden zusammen ein Team: Die ersten zehn Minuten spielen die Frauen gegeneinander, die zweiten zehn Minuten die Männer.“, erklärt Christin Nitzig, Spielerin der ersten Damen Mannschaft in Kriftel und Mitglied des „Orga-Teams“. „Das Ergebnis der beiden Hälften geht dann in die Team-Wertung ein.“ Und tatsächlich scheint sich dieses Konzept als besonders attraktiv für die meisten Handball Mannschaften im Umkreis darzustellen, so waren schon ab dem 04.12.2015 alle Startplätze für den diesjährigen Cup vergeben.

Eine Eddersheimer Spielerin in Aktion
Eine Eddersheimer Spielerin tankt sich durch die Abwehr.

 

„DJ Holly ist wie immer dabei“ So hieß es schon Mitte Dezember auf der Facebook Seite der TuS Kriftel. Nach dem eigentlichen Handballturnier, bei dem das Team der Damen der SG 1877 Nied und der Herren von TV Traktor Gartenstadt als Sieger hervorgingen, wurde die Siegerehrung und die anschließende Party in das Foyer der Schwarzbachhallen verlegt, wo Handballer und Zuschauer bei kühlen Getränken und Snacks den Abend bestreiten konnten. Für die passende Musik sorgte auch diesmal wieder DJ Holly, der mit Liedern der aktuellen Charts und natürlich auch Schlagern die Stimmung steigen ließ. Erst in den frühen Morgenstunden sah man die letzten Partygäste über den Parkplatz zum Auto laufen. „Bis nächstes Jahr!“, verabschiedeten sich einige. „Der Silverstercup war auch diesmal ein voller Erfolg“ – solche Töne vernahm man zuhauf an diesem Abend.

Nach dem Turnier dann eine ausgelassene Stimmung.
Nach dem Turnier feierten die Handballer im Foyer der Schwarzbachhalle.

Dabei war es eine knappe Entscheidung, den Silvestercup dieses Jahr überhaupt stattfinden zu lassen. Grund dafür ist der tragische Tod von Silke Thielsch, Teammanagerin der ersten Damenmannschaft der TuS Kriftel, die am 06.09.2015 nach einer Feier mit ihrer Mannschaft auf dem Heimweg bei einem Autounfall ums Leben kam. Nach ihrem Tode herrschten große Trauer und Niedergeschlagenheit: Silke Thielsch hatte sich aktiv am Vereinsleben beteiligt, hatte Sponsoren für die Mannschaften gesucht und den Verein wo immer es ging unterstützt. Ihr ganzer Stolz war der Silvestercup: „Ihr Baby“, so sprach sie von diesem für sie bedeutenden Ereignis. Dennoch entschied sich der Verein, den Silvestercup weiter stattfinden zu lassen: „Für Silke“ war das diesjährige Motto, welches über Facebook an alle Mannschaften weitergetragen wurde und die Gemeinschaft an diesem Abend nur noch mehr stärkte.

DJ Holly sorgte auch dieses Jahr für Musik.
DJ Holly sorgte auch dieses Jahr für Musik.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s