Paraffinverschmutzungen belasten Nord- und Ostsee zunehmend

Dass Öl in Gewässern zu langjährigen Schäden von empfindlichen Ökosystemen führen kann, ist allgemein bekannt. Die zunehmende Verschmutzung durch Paraffin in der Nord- und der Ostsee ist aber ein neueres Phänomen.

An die Küsten der Nord- und Ostsee gelangt nicht nur Plastikmüll. Durch Spülungen von Tanks auf hoher See sammelt sich vermehrt Paraffin brockenweise an den Stränden. So leiten die Rohöltankschiffe aus Kostengründen nach ihrer Reinigung ihre Reste, deren großer Bestandteil Paraffin ist, ohne Umwege ins Meer. War Öl in den Jahren nach 1980 mit 88 Prozent noch der größte Verschmutzer, macht Paraffin nun 65% der Verunreinigungen aus, bestätigt auch Monika Breuch-Moritz, Bundesamtspräsidentin für Seeschifffahrt und Hydrographie.

Paraffin selbst ist, sofern es nicht verzehrt wird, ungiftig – stellt jedoch eine erhebliche Gefahr für Vögel dar, die unter Umständen an Verklebungen verenden können. Das Erdölprodukt ist eine wichtige Ressource für die Kosmetikindustrie und wird auch zur Herstellung von Kerzen verwendet.

Diese Art der industriellen Verschmutzung an der Nord- und Ostsee ist anderen Küstengegenden bereits längst bekannt. So besteht das Umweltproblem seit langem in Rügen, an den Sylter Stränden, in Langeoog, aber auch an der russischen Bernsteinküste.

Kosten, die die Schiffsbetreiber bei der Spülung der Schiffe auf hoher See einsparen, verlagert sich auf die Küstengemeinden, die die weitverstreuten Paraffinreste an den Stränden durch teure Aufräumarbeiten entsorgen müssen.

Umweltminister aller Länder treten beim Bund für ein Verbot der Tankspülungen ein. Um eine nachhaltige Lösung zu erreichen, wird sich Ende Januar die Internationale Schifffahrtsorganisation IMO mit dem Problem auseinandersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s