Mainz. Tag & Nacht – Durch’s Schlüsselloch: Kisselberg – bunt, bunt, bunt sind alle meine Böden

NEU_Durch's Schlüssellloch

Allgemeines

Das Wohnheim Kisselberg, direkt an der Saarstraße gegenüber der Coface-Arena, wurde im Herbst 2013 eröffnet und bietet seitdem 795 für Mainzer Studierende.Mit seiner unmittelbaren Nähe zum Campus ist das aus drei Gebäuden bestehende Wohnheim eine gute Alternative zu einer eigenen Wohnung.

Wem ein Zimmer für sich alleine zu einsam ist, kann sich ein Zimmer in einer der Wohngemeinschaften im Wohnheim mieten. Für diejenigen, die lieber eine Wohnung für sich alleine haben, gibt es die Wahl zwischen einem 15,5m²- und einem mit 27m²-Zimmer. Der Mietpreis rangiert dabei von 345€ bis 405€. Die WG-Bewohner kommen mit 335€ Miete etwas günstiger davon.

Die Bewohner aus dem dritten Haus können sich teilweise an kleinen Balkonen erfreuen – logischerweise mit Aufpreis.

Wie es bei Wohnheimen üblich ist, sind die 1-Zimmer-Wohnungen mit dem Wichtigsten ausgestattet: Dusche, Toilette, Küchennische, Kühlschrank, Satellitenfernsehanschluss und Internet. Ansonsten sind die Einzelzimmer mit Schrank, Stuhl, Tisch, Bettkasten, Matratze und Kochnische ausgestattet. Die Kochnische hat zwei Herdplatten, ein Spülbecken und einen Kühlschrank mit einem kleinen Gefrierfach.
Waschmaschinen und Trockner befinden sich im ersten Gebäude im Keller.

Die Wohnungen sind simpel, aber sinnvoll und modern eingerichtet. Dem Studenten selbst bleibt trotz der vorhandenen Möbel noch Spielraum, um seine eigenen Einrichtungsgegenstände mitzubringen. Die Fußböden des Wohnheims haben einen hohen Wiederkennungswert: Je nach Stockwerk sind sie hellgrün, blau oder gelb. Für manch einen sind die grellen Farben etwas störend, aber Tatsache ist, sie bringen eine Menge Farbe in das Wohnheim und lassen es freundlicher wirken.

Lage des Wohnheims

Die Anbindung zu Campus und Stadt ist durch eine etwa drei Minuten Fußweg entfernte Haltestelle sehr gut. Die längste Wartezeit auf den Bus beläuft sich auf etwa 15 Minuten, da der Fahrplan aber sehr an die Seminarzeiten der Universität angepasst ist, wartet man in aller Regel maximal fünf Minuten. Innerhalb von 2 bis 6 Minuten ist man an der Universität, der Hauptbahnhof ist in etwa 8 bis 12 Minuten erreichbar.

Aufgrund der etwas ausgesiedelten Lage, sind die Einkaufsmöglichkeiten in direkter Nähe nicht ideal, aber dennoch akzeptabel. Ein REWE ist etwa 10 Minuten Fußweg entfernt, durch die gute Busanbindung ist aber auch kein Problem in die Innenstadt zu fahren, um dort seine Einkäufe zu erledigen.

Besonderheiten des Wohnheims

Obwohl das Wohnheim vergleichsweise noch sehr jung ist, hat sich eine sehr gute Gemeinschaft entwickelt. Über eine eigene Facebook-Gruppe ist es den Bewohnern möglich einander zu erreichen, falls das Paket einem anderen in die Hände gedrückt worden ist oder es einem mal an etwas mangelt. Die große Hilfsbereitschaft der anderen Mitbewohner sorgt für gutes Klima, sodass man auch schnell Anschluss findet, wobei dies sehr abhängig von dem einzelnen Gebäude zu sein – Bewohner des dritten Hauses bemängeln häufiger als die Bewohner der ersten zwei Häuser, dass sie ihre Nachbarn kaum kennen.

So haben sich innerhalb dieser Gemeinschaft auch diverse AGs gegründet, die wöchentlich im Wohnheim kleine Highlights bieten: Mittwochs der Barabend, freitags eine Dance & Fitness-AG, um den Stress der Woche loszuwerden und sonntags bietet die Film-AG einen gemütlichen Ausklang. Auch eine Brettspiel-AG verheißt Abwechslung.

Fazit

Kisselberg mag zwar nicht das schickste und exklusivste Wohnheim in Mainz sein, aber es hat trotzdem seinen eigenen Charme. Der Kontakt zu anderen Studierenden fällt leicht durch die diversen AGs, die von den Studierenden selbst für andere Studierende ist – eine gute Möglichkeit um Kontakte zu knüpfen, wobei gleichzeitig häufig die Anonymität bemängelt wird. Dies scheint sehr abhängig vom einzelnen Gebäude zu sein.
Die wohl größten Pluspunkte sind die Nähe zum Campus und dass das Wohnheim noch sehr neu ist.


MEIN WOHNHEIM UND ICH

„Bin zufrieden. Am Anfang war ich skeptisch, weil ich eher so der Gruppentyp bin, aber es hängt von einem selbst ab, wie ‚alleine‘ man im Wohnheim ist. Es gibt schon viele Freaks und Einzelgänger, aber auch viele coole Leute. Ich fühle mich wohl.“

„Ich find’s eigentlich nicht schlecht. Nur dass es so weit abseits liegt, ist schade. Und ich hab gehört die Einzelzimmer hätten keinen Backofen. Das finde ich inakzeptabel.“ (lacht)
Anmerkung der Autorin: Ja, in den Einzelzimmern gibt es keine Backöfen, in den Wohngemeinschaften allerdings schon.

„Also was super ist, ist die Tatsache, dass es so nah am Campus ist. Heißt, selbst wenn man mal verschläft, kann man vielleicht noch rechtzeitig zu seinem Kurs kommen. Außerdem sind die Zimmer schon recht modern… Zum Glück hab ich allerdings einen blauen Fußboden; jedes Stockwerk hat eine andere Farbe und so hat dann auch jedes Stockwerk eine andere Fußbodenfarbe.
Was nicht so toll ist, ist dass man seine Nachbarn nicht wirklich kennt, also alles scheint ein bisschen anonym zu sein. Es gibt nicht wirklich einen „Zusammenhalt“, wenn man das mal so nennen will. Außerdem kann man die Fenster nicht kippen, was auch nicht toll ist!
Aber so grundsätzlich fühle ich mich schon wohl hier. Ich wohne im dritten Haus und das scheint auch das Haus mit den wenigsten Partys zu sein. Was gut ist, so wird man davon nicht gestört.“


AUF EINEN BLICK

Name: Studentenwohnanlage Kisselberg
Anbieter: Studierendenwerk Mainz
Adresse: Isaac-Fulda-Allee 4, 4a, 4b, 55124 Mainz
Baujahr: 2013
Kapazität: 795 Apartments
Apartment (Größe + Preis): ca. 15,5 – 27 m²,
ab 345€ monatlich,
als Kaution wird eine doppelte Monatsmiete gezahlt

Möblierung: Ein-Zimmer-Apartment mit
> Schreibtisch, Stuhl, Bettkasten und Matratze, Schrank
> Küchenzeile mit zwei Herdplatten, Kühlschrank und Eisfach, Spülbecken
> Bad mit Dusche, WC, Waschbecken, Spiegel

besondere Ausstattung: Gemeinschaftsraum im ersten Gebäude

Lage/Umgebung: 2 Minuten Busfahrt bis JGU, 8 – 12 Minuten bis zum Bahnhof, 15 – 20 Minuten bis Innenstadt

Buslinien nach Kisselberg: 9, 54, 58, 68, 91

weitere Informationen unter: http://www.studierendenwerk-mainz.de/


Sirona fb II

Advertisements

2 Gedanken zu „Mainz. Tag & Nacht – Durch’s Schlüsselloch: Kisselberg – bunt, bunt, bunt sind alle meine Böden

  1. Wg buddy

    So ein stuß.. Für den preis ist das echt ein Loch ohne Dunstabzugshaube.und zu den Balkons – die sind da weil man das Fenster NICHT ÖFFNEN KANN.
    Preis-Leistungsmäßig echt mies. Zimmer sind hellhörig ohne Ende und die Luft reicht nachts grade 7 Stunden bevor man aufwacht weil es stickig ist.

    Antwort
  2. Benny

    Der Artikel ist korrekt verfasst dennoch fehlt eine kritische Würdigung des Wohnheims. Ich hoffe da behilflich sein zu können: )

    Ergänzungen:

    – Zur Uni sind es schon mindestens 15 Gehminuten (Philo,Rewi,GFG)

    – Für 795 Studenten sind insgesamt 10 Waschmaschinen und ca.8 Trockner da. Ihr könnt euch also vorstellen wie „sauber“ die Waschmaschinen sind.

    – Das Zimmer ist gut eingerichtet allerdings fehlt eine Dunstabzugshaube. Der Schrank über den Hertplatten weicht also langsam auf :D

    – Ein Bücherregal wie in anderen Wohnheimen gibt es nicht. Studenten brauchen keine Bücher ;)

    – Die kleinen „Balkone“ sind verglast und somit eigentlich eher eine der Witterung ausgesetzte Abstellkammer. Zum eine Rauchen kommt nicht genug Luft in den „Balkon“. Zum chillen ungeeignet. Die Balkone sind kein Bonus :D sondern bitter notwendig, da die Fenster dieser Zimmer sich nicht öffnen lassen, weil eine vierspurige Straße ca. 10 Meter entfernt liegt. Die Fenster haben einfach keinen Griff :D. (Aus rechtlichen Gründen)

    -Und last but not least: In den Wasserleitungen befinden sich Bakterien so dass das Wasser oft gechlort werden muss. Magenprobleme in ungechlortem Wasser inklusive :)

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s