Links zum „Onlinejournalismus“

http://www.onlinejournalismus.de

Das Online-Magazin zum Thema, u.a. mit Autoren wie Fabian Mohr, Benedikt Tüshaus, Fiete Stegers und Frank Miener.

http://www.onlinejournalismus.de

de.wikipedia.org/wiki/Online-Journalismus

Deutschsprachiges Glossar auf Wikipedia mit vielen interessanten Informationen

http://de.wikipedia.org/wiki/Online-Journalismus

Fabian Mohr – iso800

Weblog von Onlinejournalist Fabian Mohr über Fotoreportage, Video und Multimedia.

http://www.fabianmohr.de/iso800/

http://www.online-journalismus.ch

Abschlussarbeit des Nachdiplomkurses zu Online-Journalismus
am MAZ, der Schweizer Journalistenschule (www.maz.ch)

http://www.online-journalismus.ch/

http://www.djv.de – Ausbildungswege Online-Journalismus

Informationen des Deutschen Journalistenverbandes (DJV) zur Ausbildunsweg onlinejournalismus: Informationen zu Journalistik, Publizistik, Studiengänge Online-Journalismus, Ausbildungswegen wie Aufbau-/Nebenfachstudiengängen, spezielle Studiengänge und weiteren Angeboten.

http://www.djv.de/Studiengaenge_Online-Journalis.268.0.html

http://www.zeit.de

Im Internetjournalismus geht es vor allem um Klicks. Je mehr Sex, Quiz oder Bilder, desto höher die Quote. Was aber zählt Qualität? Gut geschriebener Beitrag von ZEIT-Autor Karsten Polke-Majewski

http://www.zeit.de/2008/11/Internet-Klicks?page=all

Gütesigel für Onlinejournalismus – http://www.welt.de

Für manche stellen Blogs und reine Onlinejournale Klowände da, für andere sind sie die Zukunft des Journalismus. Tatsache ist, dass es auch in Deutschland einen gehörigen Trend Richtung Blogs gibt und die Autoren, anders als ihre Kollege bei den Holzmedien, keinerlei journalistischem Kodex unterliegen. Das soll sich nun ändern. Beitrag auf http://www.welt.de von Don Dahlmann, Journalist & Blogger

Die Welt im Kasten – Debatte auf www.welt.de

Das Elend des Online-Journalismus: Klicks, Quoten, Reizwörter

Steffen Range und Roland Schweins haben im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung eine Studie zum Thema „Wie das Web den Journalismus verändert“ verfasst. Die Lektüre der profunden Untersuchung lohnt sich auch (und besonders) dann, wenn man das Geschäft aus eigener Anschauung kennt. Die Autoren kommen zu ernüchternden Ergebnissen, ohne dabei der guten alten Zeit nachzutrauern, als die Verlage noch das Publikationsmonopol hatten.

http://sommergut.de/wp/archives/001331.shtml

Mehr Dialoge im Online-Journalismus – der PR Blogger

Weblog von Fachautoren über PR- und Marketingthemen. Ein interessanter Beitrag von Klaus Eck über die Fragestellung User generated Content: „Wie ändert sich der Journalismus durch die Einbindung der Onliner? Glauben Sie daran, dass die Leser bereit sind, sich aktiv an Online-Gesprächen zu beteiligen? Ist Spiegel Online vielleicht gar nichts anderes als ein gigantisches Blog?“

http://klauseck.typepad.com/prblogger/2008/02/online-journali.html

Online-Journalismus – Rückkehr in die Realität

Ein Beitrag Von Wulf Rohwedder, tagesschau.de, über eine verbandstagung des DJV 2005, die die grundlegenden journalistischen regeln im www wiedergibt. Nach den überzogenen Erwartungen der Anfangsphase ist im Online-Journalismus weitgehend Ernüchterung eingetreten. Viele Projekte sind verschwunden oder kämpfen ums Überleben. Eine Tagung des Deutschen Journalisten-Verbands wollte zeigen, dass man die Situation auch als Chance begreifen kann.

http://www.tagesschau.de/inland/meldung152876.html

http://www.heise.de

Was auch immer wo auch imer im www passiert – auf heise.de ist das sicher eine Meldung wert. Wer wissen möchte, was in den unendlichen Weiten der Datenlandschaft passiert, welche Hard- oder Software gerade hyped oder welche für medienrechtlichen Entscheidungen durch Justiz und Politik getroffen werden, sollte sich diese Seite bookmarken.

http://www.heise.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s