Im Interview mit Maik Pfaff, Präsidenten der „Weisse Fräck“

17. November 2017

„Die Zugehörigkeit in einem Verein war für mich schon immer unabdingbar“

 

20171111_113652_resized

Maik Pfaff links im Bild.

Im Interview mit Constantin Schnipp, beantwortete der Präsident der „Weisse Fräck“, Maik Pfaff, einige Fragen zum Thema Organisation und Zugehörigkeit im Fastnachtsverein von Bad Kreuznach.

Das Amt des Präsidenten der „Weisse Fräck“ setzt viel Verantwortung und Engagement voraus. Wie sehen Ihre Tätigkeiten und Aufgaben aus ?

Das Amt des Präsidenten bei der „Weisse Fräck“ ist natürlich anders zu bewerten als bei einem eigenständigen Fastnachtsverein, da die „Weisse Fräck“ nicht eigenständig ist, sondern nur eine Abteilung im Hauptverein VFL Bad Kreuznach darstellt. Zudem ist der Präsident auch Sitzungspräsident, was bedeutet, dass er für die Moderation, Planung und Gestaltung der Sitzungen zuständig ist und nicht für den gesamten Verein beziehungsweise in diesem Fall für die gesamte Abteilung. Dies liegt im Aufgabenbereich Weiterlesen

Advertisements

Mainzer Sportdirektor und Erstis ganz privat.

Wenn Erstsemester-Studenten dem Sportdirektor Rouven Schröder (Mainz 05) Fragen stellen.

Michelle Stein, 09.11.2017

Es wird auf einmal ganz still im Raum, der Sportdirektor Rouven Schröder von Mainz 05 betritt das kleine Plateau im VIP-Bereich der OPEL-Arena. Denn wie jedes Jahr zum Semesterbeginn lädt der Fußballverein die neuen und vor allem fußballbegeisterten Studenten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zu einem Treffen ein. Im Fokus des Treffens am 9. November 2017 steht das Kennenlernen des Vereins sowie eine erhoffte Symphatienbildung.

Sportdirektor Rouven Schröder mit Moderator beim Interview

„Wer ist denn euer Lieblingsverein?“, leitet der Moderator das Interview ein und richtet sich damit an die circa 100 anwesenden Sport- und Medienstudenten. Viele im Raum sind Anhänger erfolgreicher Fußballvereine, wie dem FC Bayern München oder dem Dortmunder BVB. „Wir sind auf jeden Fan angewiesen, denn Mainz hat  für einen Bundesligaverein vergleichsweise wenige Fans. Das liegt aber auch daran, dass wir eine sehr kleine Stadt sind.“, spielt Schröder auf die geringe Mitgliederzahl an. „Ich würde mich freuen, Sie öfter im Stadion zu sehen und vielleicht wird Mainz ja irgendwann Ihr Zweitverein!“, wendet er sich hoffnungsvoll an die Studenten.

Sympathisch und ungewohnt offen für einen Sportdirektor im Profifußball antwortet er über eine Stunde lang auf alle Fragen, die die Studenten sich zum Thema Fußball und dem Verein ausgedacht haben. Da die Thematik rund um die erste Testphase des „Videobeweises“ in keiner Fußballrunde fehlen darf, wollen die Studenten wissen, wie Schröder dazu stehe. Seiner Meinung nach sei der Videobeweis „ein guter Schritt in Richtung Fairness und Gerechtigkeit im Fußball“, jedoch gäbe es noch „einige Baustellen zu bewerkstelligen“, so Schröder. Ein neugieriger Student meldet sich: „Herr Schröder, ich möchte Ihnen eine private Frage stellen. Wie wird man überhaupt Sportdirektor für einen Erstliga Verein?“. Daraufhin schmunzelt Schröder und antwortet selbstbewusst auf die Frage: „Da gehört ganz viel Glück dazu, aber vor allem muss man zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Außerdem bin ich ehemaliger Profifußballer, da hat man dadurch auch ein paar Kontakte.“

OPEL-Arena, Sicht von der VIP-Tribüne

Publizistik Studentin Michelle Stein am Pressepult

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Nachgang des Interviews lädt Schröder die Studenten zu einer Stadionführung ein, bei dem sie einen Einblick in das Stadion, die Kabinen und sämtliche internen Vereinsabläufe erhalten. Besonders interessant für die Medienstudenten müsste wohl der Presseraum sein, welchen man regelmäßig – gefüllt mit Trainer und Spielern – sonst nur im Fernsehen zu Gesicht bekommt. Als Aperitif gibt es Stadiongutscheine für die Partie Mainz 05 gegen den FC Augsburg am 2. Dezember 2017, 15:30 Uhr Spielbeginn.

Alles in Allem ist der Fußballabend eine gelungene Möglichkeit, Studenten und Verein ein Stück weit näher zusammen zu führen. Bei dem einen oder anderen wird wohl ein Sympathiefunke für Mainz 05 übergesprungen sein, vielleicht ja sogar auch in beruflicher Zukunft.

 

 

Quelle: Eigene Fotos und Gedankenzitate

 

Wissenschaft 2.0 – am Puls der Zeit

Poetry-Slam war gestern. Nachdem Julia Engelmanns „Eines Tages Baby“ nun auch auf Großmutters Geschenktisch zum 80. Geburtstags gelandet ist – mit den Worten „Liebe Omi, das ist Poesie von heute, ich hoffe es gefällt dir. Alles Gute!“ kann man sich sicher sein, dass den allermeisten die literarische Form des Wettkampfes ein Begriff ist. Auch Namen wie Leonie Warnke oder Jule Weber sind schon fast jedem über die Facebook-Pinnwand gerauscht und haben sich in der Mitte der jungen Gesellschaft verankert.

Spätestens ab da war den Hipstern, Alternativen, Freigeistern und Millenium-Nerds klar – was neues muss her. Eine neue Form des Zusammenkommens und anspruchsvollen Texte Lauschens wurde zum aufstrebenden Kultur-Event: der Science Slam (die Wissensschlacht). Junge Nachwuchswisschenschaftler aus logo_science_slamganz Deutschland wagen den Sprung vom Labor auf die Bühne und präsentieren dabei 10 Minuten lang ein wissenschaftliches Thema. Jegliche Hilfsmittel sind erlaubt – einziges Ziel ist es, Köpfe und Herzen des Publikums zu erreichen und zu begeistern. Am Schluss sind es die Zuschauer, die entscheiden, wer wissenschaftliche Fakten am kreativsten präsentiert hat und gewinnt.  Weiterlesen

MTV Europe Music Awards 2017: Wer nimmt dieses Jahr die meisten Trophäen mit nach Hause?

Heute Abend ist es wieder soweit: Der von Weltstars heißbegehrte Award wird zum 24. Mal verliehen. Diesmal findet der Festakt ab 21 Uhr in Londons Wembley Arena statt.

London – Zum zweiten Mal schon sind die MTV Europe Music Awards, auch kurz EMA’s genannt, am 12. November zu Gast in der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs London. Moderiert wird der Abend durch die britische Popsängerin Rita Ora. Auch in diesem Jahr gibt es deutliche Favoriten: Taylor Swift geht mit sechs Nominierungen ins Rennen, während Shawn Mendes mit fünf Nominierungen nur knapp dahinter liegt.

Die Fans entscheiden, wer gewinnt

Abgestimmt wird auf der offiziellen Internetseite der EMA’s. Dort kann das Publikum bestimmen, welcher der Stars für seine musikalischen Leistungen ausgezeichnet wird. Die Abstimmungen erfolgen regional. Die Fans in Deutschland haben dabei dieses Jahr die Wahl zwischen fünf Stars: Wincent Weiss, Alle Farben, Cro, Mark Forster und Marteria. Weiterlesen

Der schnellste Sport auf zwei Beinen

Der neue Hochleistungssport Lacrosse

(c) mainzmusketeers

Lacrosse ist die neu aufkommende Sportart in Deutschland. Sie wird seit langem in den USA betrieben und geliebt. Nun hat dieses Fieber Deutschland ergriffen.

Lacrosse beinhaltet Elemente aus vielen verschiedenen Sportarten, wie American Football, Basketball, Feld- und Eishockey und Fußball.

Es spielen zwei Mannschaften gegeneinander, die bei den Damen je aus 12 Spielern bestehen und bei den Herren aus 10. Gespielt wird mit einem speziellen Schläger, der „Stick“ genannt wird.

Das Ziel ist es mit sehr viel Laufarbeit und geschickten Passspiel mehr Tore zu erzielen, als der Gegner. Der Ball darf mit dem Stick geworfen, gefangen, vom Boden aufgenommen und beliebig weit getragen werden. Weiterlesen

„La Cage aux Folles“ im Mainzer Staatstheater

Seit Mitte Oktober wird am Mainzer Staatstheater das Musical „La Cage aux Folles“ aufgeführt. Das Stück wurde 1973 geschrieben, doch hat bis heute nichts an seiner Aktualität verloren.

Die Darsteller des „Cage aux Folles“ (c) Andreas Etter

Die Geschichte dreht sich um das schwule Paar George und Albin, die seit 20 Jahren zusammenleben. George ist Betreiber des erfolgreichen Nachtclubs „La Cage aux Folles“ (Käfig der Narren), in dem Albin als gefeierter Travestiekünstler auftritt. Für George kommt es sehr überraschend, als sein Sohn Jean-Michel verkündet, er wolle heiraten. Das Problem: Die Eltern seiner Freundin möchten erst seine Familie kennenlernen, bevor sie der Heirat zu stimmen. Der Vater ist allerdings ein konservativer Politiker, der George‘s Nachtclub schließen will. Jean-Michel möchte seine Familiensituation vertuschen und bittet seinen Vater, für den Besuch eine „normale“ Familie vorzuspielen, seine Mutter, eine Showgirl, mit dem George eine Affäre hatte, einzuladen und Albin für eine Nacht auszuquartieren. Wie zu erwarten ist Albin davon alles andere als begeistert…

Weiterlesen

Fastnacht in Mainz

Die fünfte Jahreszeit beginnt

Am 11.11. um 11:11 Uhr ist der Startschuss für die 5. Jahreszeit in Mainz gefallen: Wie jedes Jahr wurde dreimal Helau vom Balkon des Osteiner Hofes am Schillerplatz gerufen. Traditionell ist das der Auftakt der Mainzer Fastnacht. Das Motto der Kampagne 2018 ist „So wie der Mond die Nacht erhellt, strahlt Mainzer Fastnacht in die Welt“. Weiterlesen